dh|blog

politisch – nachhaltig – persönlich

#Ziele2014

Das vergangene Jahr war ein ganz ordentliches Jahr, ich habe mehr gelacht als geweint, was will man eigentlich auch mehr. Wer sich das in Bildern, Posts und Tweets ansehen will, kann dies bei Facebook und Twitter tun.

2014 braucht sich meinetwegen gar nicht so viel ändern, insgesamt läuft derzeit alles sehr schön vor sich hin und bis zur nächsten großen Veränderung wird sicherlich auch noch das ein oder andere Mal Silvester gefeiert. Nichts desto trotz habe ich mir drei Ziele für dieses Jahr vorgenommen, die ich hier vornehmlich für mich selbst einmal verschriftlichen möchte:

750km Laufen
Die letzten Jahre habe ich bis auf den Hermannslauf an keinem Lauf regelmäßig teilgenommen und meine Trainingsleistung und der Umfang waren daher auch immer in den ersten vier Monaten des Jahres recht ansehnlich und in den übrigen Monaten eher … weniger ansehnlich. Als Ziel habe ich nun, in diesem Jahr 750km insgesamt zu laufen und dies auf RunKeeper zu protokollieren.

3 Fotoprojekte fertig stellen
In den letzten Monaten habe ich vermehrt nur fotografiert, wenn es eine grüne Veranstaltung zu dokumentieren gab oder mich jemand dafür bezahlt hat. Daher will ich in diesem Jahr auch mal wieder für mich fotografieren und am Ende des Jahres auf drei (noch zu benennende) Fotoprojekte zurückblicken können. In jedem Fall soll jedes Projekt nicht nur in meiner Foto-Bibliothek auf dem Mac landen, sondern in eine „greifbare“ Form münden, sei es ein Fotobuch, eine Fotowand oder ähnliches.

100 Blogbeiträge schreiben
Der Ironblogger OWL ist ein guter Anfang gewesen, sich wieder vermehrt mit einem Blog auseinander zu setzen. Ende 2014 will ich Euch hier 100 Blogbeiträge geschrieben haben und dann auch eine Ahnung zu haben, wohin die Reise mit diesem Blog gehen soll.

Das sind also meine drei Ziele für 2014. In 99 Beiträgen werde ich dann sehen, was mir davon gelungen ist.

Euch allen wünsche ich auf jeden Fall ein wundervolles Jahr.

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2017 dh|blog

Theme by Anders Norén